Liverpool nach 0:0 gegen ManUnited nur noch Vierter

Der englische Fußballmeister Liverpool hat es nicht geschafft, im Premier-League-Topspiel gegen Rekordmeister Manchester United die Tabellenführung zurückzuerobern und ist stattdessen auf Rang vier zurückgefallen. Die beiden Erzrivalen trennten sich am Sonntag in Anfield 0:0. United ist damit weiter Spitzenreiter, je zwei Punkte vor Manchester City und Leicester City und drei vor Liverpool. ManCity besiegte am Abend Crystal Palace mit 4:0.

Liverpool hatte mehr Spielanteile und auch deutlich mehr Torschüsse, agierte insgesamt aber vor allem in der ersten Hälfte zu harmlos. Erst nach der Halbzeitpause wurden beide Teams im Angriff gefährlicher – Liverpool über Konter, Manchester United vor allem durch Freistöße. In der Schlussphase wollten sich beide Teams nicht mit dem Unentschieden zufrieden geben und hatten gute Chancen.

ManUnited ist damit nun schon seit 16 Liga-Spielen ungeschlagen. Liverpool-Coach Jürgen Klopp muss sich hingegen Sorgen machen, weil sein Team in der Premier League zum dritten Mal hintereinander kein Tor erzielt und zum vierten Mal in Serie nicht gewonnen hat.

Manchester City ist endgültig im Titelrennen angekommen. Die Mannschaft von Trainer Pep Guardiola eroberte Platz zwei und hat zudem ein Spiel weniger ausgetragen als die anderen Clubs aus den Top 5. John Stones mit einem Doppelpack (26., 68.) und Ilkay Gündogan (56.) machten im Etihad-Stadion alles klar für die überlegenen Citizens. Raheem Sterling (88.) sorgte mit einem perfekten Freistoß kurz vor Schluss für den Endstand.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?