1.346 Corona-Neuinfektionen in Österreich bedeuten Rekord

In Österreich ist mit 1.346 SARS-CoV-2-Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden am Mittwoch ein erneuter Höchstwert gemeldet worden. Laut Angaben von Gesundheits- und Innenministerium stieg die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 im gleichen Zeitraum um elf Personen auf 872 Tote. Von 654 Hospitalisierten, 43 mehr als am Dienstag, benötigten 112 eine intensivmedizinische Betreuung. Auch die Anzahl der aktiven Fälle stieg von 11.516 auf 11.954.

Im Wochenvergleich bedeutet das einen Anstieg von 25 Prozent, die Zahl Todesfälle stieg in diesem Zeitraum um fünf Prozent, jene der Hospitalisierung um über 18 Prozent. Die Neuinfektionen teilen sich auf die Bundesländer Österreichs wie folgt auf: 402 in Wien, 234 in Oberösterreich, 184 in Tirol, 139 wurden in Niederösterreich registriert. Salzburg meldete 134, Vorarlberg 77, Kärnten 72 und die Steiermark 62 positive PCR-Tests, 42 Fälle kamen aus dem Burgenland dazu.

Knapp 17.000 PCR-Tests kamen innerhalb eines Tages hinzu, der Anteil an positiv Getesteten lag somit bei 7,9 Prozent. 5.523 Tests wurden in Wien vermeldet, die 402 Neuinfektionen ergeben für die Bundeshauptstadt einen Positivanteil von 7,3 Prozent.

Wie ist Ihre Meinung?