10.000 MNS-Masken für Schulbetrieb im Burgenland

10.000 MNS-Schutzmasken sind am Mittwoch an die Bildungsdirektion Burgenland übergeben worden.

Damit soll beim schrittweisen Hochfahren des Schulbetriebes ab Mai eine ausreichende Versorgung samt einer Depotlösung an Burgenlands Pflichtschulen gesichert sein, teilte Landesrätin Daniela Winkler (SPÖ) mit.

Der Schutz der Pädagogen und Schüler habe für sie oberste Priorität. „Es ist mir wichtig, dass unsere Schulen über ein ausreichendes Kontingent an Schutzmasken verfügen“, stellte Winkler in einer Aussendung fest.

Abgewickelt wurde die Lieferung durch die FMB Burgenland GmbH. „Wir freuen uns, einen kleinen Beitrag zur Wiederaufnahme des Schulbetriebes geleistet zu haben“, betonte Geschäftsführer Andreas Reiner.

Wie ist Ihre Meinung?