13 Titelseiten für Thomas Gottschalk

Gerald Stutz hat 1300 Fernsehmagazine gesammelt und die Cover auf seine Homepage gestellt

Thomas Gottschalk ist immer wieder auf den Titelseiten diverser Fernsehmagazine zu bewundern.
Thomas Gottschalk ist immer wieder auf den Titelseiten diverser Fernsehmagazine zu bewundern. © privat

Er archiviert das Foto vom Blunzengröstl, das es an diesem Tag zuhause gegeben hat genauso wie Bilder von einer seiner unzähligen Reisen und die Titelbilder von Fernsehprogrammen aus 25 Jahren. Letzteres hat er kürzlich abgeschlossen.

Auf der Sammler-Homepage des in Rüstorf lebenden Gerald Stutz (57) kann man sie nun durchsehen und dabei Interessantes erfahren, etwa, dass Vera Russwurm die am häufigsten von heimischen Fernsehmagazinen auf Seite 1 abgebildete Person in den Jahren 1998 bis 2012 war.

Ein Jäger und Sammler, der Ordnung liebt

Sammler Gerald Stutz
Sammler Gerald Stutz

„Ich war immer schon ein Jäger und Sammler und ein alter Chronist, der alles protokolliert“, erklärt Stutz (57) im VOLKSBLATT-Gespräch seine Motivation, Diverses zu sammeln und auf seiner Internetseite systematisch zusammenzuführen.

Warum das alles angefangen hat, kann er nicht mehr sagen, nur, dass er schon als Zwölfjähriger schöne Schnapsgläser gekauft und gesammelt hat, wenn er unterwegs gewesen ist.

Seine Sammlungen dienen ihm und den Besuchern seiner Homepage als Inspiration und sind vor allem „schöne Erinnerungen“. „Ich weiß bei jedem Schnapsglas genau, wo es herkommt und freue mich darüber, daran erinnert zu werden“, so Stutz.

Seine Ordnungsliebe habe letztlich dazu geführt, Fernsehprogramme, die er jede Woche feinsäuberlich abgelegt hat, Jahr für Jahr binden zu lassen. Das Ergebnis: 1300 unterschiedliche Fernsehzeitungen, jährlich gebunden zu insgesamt 97 Bänden.

Und die befinden sich in Gesellschaft von 400 bis 500 Ordnern, die von Stutzs Reisetätigkeit berichten, selbst erstellten Vereinschroniken und den gesammelten Magazinen des FC Bayern München-Magazins, die er als Mitglied und ehemaliger Vorstand des größten Fanclubs der Mannschaft außerhalb Deutschlands ebenfalls zusammengetragen hat.

Nun sind die Fernsehprogramme als letzte Rubrik einer bunten Sammlung auf die Homepage eingegangen. „Das Fernsehen hat mich mein Leben lang begleitet“, sagt Stutz, der gern immer wieder nachliest und Neues herausfindet, etwa wann diese oder jene Sendung gezeigt oder dieser oder jener Film gedreht wurde.

Nur Vera Russwurm hatte mehr

Als er vor einigen Jahren aus seinem Haus ausgezogen ist, sind die Fernsehmagazin dortgeblieben und die Idee wurde geboren, die Titelseiten abzulichten und seine Homepage damit zu erweitern. Die Möglichkeit, diese doch sehr zeitintensive Sache umzusetzen, habe ihm auch die Corona-Zeit geboten, so der Raiffeisen-Mitarbeiter.

Sogar nach Namen kann der Fernsehbegeisterte darin suchen und so entdecken, dass Thomas Gottschalk 13 Mal Cover-Star war und damit die Nummer zwei hinter Vera, gefolgt von Barbara Wussow, Reinhard Fendrich und Uschi Glas, die beiden teilen sich Platz 4 mit Sharon Stone.

I21 Stunden würde man benötigen, um sich durch alle Seiten seiner Homepage zu klicken und alle 137.000 Fotos zumindest kurz zu sehen. Stutz sammelt auch Reisen so, wie andere Leute Briefmarken sammeln: Bevor Corona ausbrach, war er dabei, alle Gemeinden in Österreich ebenso zu besuchen wie alle an Österreich grenzenden Bundesländer der Nachbarstaaten.

Von 1090 Weltkulturerbe-Stätten hat er 470 besucht, insgesamt 116 Länder auf der ganzen Welt und von den Reisen 3400 Schnapsgläser und 6564 Gewässerproben mitgebracht. Das alles kann man auf seiner Seite nachsehen. Und Stutz? Der wartet gerade sehnsüchtig darauf, seine Reise-sammlung wieder erweitern zu können.

www.stutzgerald.at

Von Melanie Wagenhofer

Wie ist Ihre Meinung?