14 Todesfälle und 1.301 Neuinfektionen in Oberösterreich

14 Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 sind am Freitag in Oberösterreich gemeldet worden.

Die Betroffenen waren zwischen 50 und 99 Jahre alt, die Gesamtzahl der Corona-Toten im Bundesland liegt damit bei 380. Die Zahl der aktiven Fälle stieg von Donnerstag auf Freitag um 1.301 auf 13.428 (Stand 12.00 Uhr).

Weiter verschärft hat sich die Situation in den Altersheimen: Hier sind aktuell 647 Bewohner und 554 Mitarbeiter in 120 Einrichtungen betroffen. Etwas verbessert hat sich die Lage in den Schulen: An 400 Standorten sind derzeit 571 Schüler und 321 Lehrer Corona-positiv.

Vor dem Wochenende wies der Krisenstab darauf hin, dass Shopping-Touren nach Deutschland nicht gestattet seien und ein Grenzübertritt nur zum Zweck der Versorgung mit Gütern des täglichen Lebens erlaubt sei. Andernfalls sei mit empfindlichen Strafen zu rechnen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?