150 Anzeigen nach illegalem Treffen der Autotuning-Szene

Tuning Auto

Nach einem illegalen Treffen der Autotuning-Szene in Vöcklabruck wird es 150 Verwaltungsstrafanzeigen hageln.

In der Nacht auf Montag in der Vorwoche hatten sich 300 bis 500 Personen mit etwa 100 Pkw auf einem Parkplatz versammelt.

Sie beschleunigten ihre PS-starken Wagen massiv, fuhren sogenannte „Burn-outs“ und beschädigten den Fahrbahnbelag durch die durchdrehenden Reifen stark, berichtete die Polizei am Dienstag.

Der Straßenteil muss neu asphaltiert werden, es entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro.

Die Polizei hat nun bereits 19 teilnehmende Pkw ausgeforscht. Gegen die Lenker setzt es 150 Verwaltungsstrafanzeigen und die Staatsanwaltschaft prüft, ob der Tatbestand der schweren Sachbeschädigung erfüllt ist. Dann würde es noch mal Anzeigen regnen.

Wie ist Ihre Meinung?