16 Mio. Euro für Breitbandausbau

Flächendeckender Ausbau in ländlichen Regionen wird beschleunigt

„Jeder Kilometer Glasfaserleitung, der in OÖ errichtet wird, erhöht die Zukunftsfähigkeit unseres Landes“, betont LR Achleitner.
„Jeder Kilometer Glasfaserleitung, der in OÖ errichtet wird, erhöht die Zukunftsfähigkeit unseres Landes“, betont LR Achleitner. © Land OÖ/Kauder

Um den Breitbandausbau vor allem in den ländlichen Regionen beschleunigt voran zu treiben, stellt das Land Oberösterreich 16 Mio. Euro an Anschlussförderung zu den Breitbandförderungen des Bundes zur Verfügung.

„Die Anschlussförderungen des Landes zu den Bundesförderungen sind ein Erfolgsprogramm: durch die höhere Förderquote können Projektbetreiber auch Gebiete ausbauen, die sonst nicht wirtschaftlich zu erschließen wären. Der Breitbandausbau in Oberösterreich wird damit zusätzlich attraktiviert“, erklärt Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner.

Derzeit verfügen 78 Prozent der oberösterreichischen Haushalte über eine schnelle Internetverbindung. Mit der Fertigstellung aller derzeit in Bau bzw. Planung befindlichen Projekte wird dieser Anteil auf 83,5 Prozent steigen.

Dabei sind die im Rahmen des Breitbandförderprogramm BBA2030 aktuell eingereichten Projekte noch nicht eingerechnet. „Jeder Kilometer Glasfaserleitung, der in Oberösterreich errichtet wird, erhöht die Zukunftsfähigkeit unseres Landes“, betont Achleitner.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.