17-Jährige wollte teures Handy haben: Zwei Raubversuche im Raum Linz

Weil sie unbedingt ein teures Handy haben wollte, hat eine 17-Jährige gemeinsam mit einem 15-jährigen Freund im Raum Linz zweimal versucht, ein Mobiltelefon zu rauben.

Eine Zwölfjährige konnte flüchten, eine 21-Jährige kassierte von dem Burschen einen Faustschlag ins Gesicht. Die Täter sind in Haft.

Zuerst folgten die beiden einer Zwölfjährigen vom Linzer Hauptbahnhof mit der Straßenbahn bis nach Leonding. Als das Mädchen ausstieg, drohten sie ihm Gewalt an und versuchten. ihm das Handy aus der Hand zu reißen. Die Zwölfjährige lief davon und rief ihre Mutter an.

Daraufhin fuhren die Angreifer zurück zum Bahnhof, wo sie sich ein neues Opfer suchten. Sie folgten einer 21-jährigen Frau bis in deren Zug und versuchten, auch ihr das Handy zu entreißen.

Der 15-Jährige versetzte der Frau, die sich heftig wehrte, einen Faustschlag ins Gesicht. Dann flüchteten er und die 17-Jährige erneut ohne Beute. Wenig später wurde das Duo dank der guten Personenbeschreibung der beiden Opfer gefasst. Die Jugendlichen sind teilweise geständig.

Wie ist Ihre Meinung?