18-jähriger Handwerker in der Steiermark stahl bei Kunden Goldbarren

Ein 18-jähriger Handwerker hat in der Südsteiermark bei Kunden Goldbarren im Wert von mehreren Tausend Euro aus einer Handkasse gestohlen und mit einem gleichaltrigen Bekannten in Graz versetzt.

Die Ermittler forschten den Jugendlichen aus. Er gestand umfassend, hieß es am Mittwoch in der Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Er wurde angezeigt, sein Bekannter ebenfalls und zwar wegen Hehlerei.

Der Bursche aus Leibnitz hatte am 13. April handwerkliche Arbeiten in einem Haus in der Gemeinde Heimschuh erledigt und stahl dort in einem unbeobachteten Moment aus der Handkasse im Schlafzimmer die kleinen Goldbarren.

Mit seinem Bekannten verkaufte er diese dann in Graz, doch sie flogen auf. Beide gestanden bereits gegenüber den Ermittlern. Ein Teil des Geldes wurde sichergestellt und den Geschädigten übergeben./

Wie ist Ihre Meinung?