18-Jähriger raste in OÖ mehr als doppelt so schnell wie erlaubt

Ein 18-Jähriger ist am Freitagnachmittag mit 143 Stundenkilometer in einer 70er-Zone in St. Georgen im Attergau (Bezirk Vöcklabruck) in Oberösterreich ins Radar gefahren.

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er keinen Führerschein besaß. Ein Alkotest verlief negativ.

Einen Drogentest verweigerte der junge Lenker, der sich laut Polizei aber auffällig verhielt. Er wurde angezeigt.

Wie ist Ihre Meinung?