19-Jähriger bei Absturz von Hochstand tödlich verletzt

Ein 19-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag in Pfaffstätt im Bezirk Braunau bei einem Absturz von einem Hochstand tödlich verletzt worden.

Das ergab eine Obduktion. Die Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis schließt Fremdverschulden aus, bestätigte sie am Dienstag entsprechende Medienberichte. Ein Fußgänger hatte den 19-Jährigen regungslos auf einer Straße liegend gefunden.

Der 68-Jährige verständigte die Rettung, der Arzt konnte aber nur mehr den Tod des Burschen feststellen.

Wie ist Ihre Meinung?