19-Jähriger nach tagelanger Suche tot aus Südtiroler See geborgen

Ein 19-jähriger Südtiroler ist am Mittwoch nach tagelanger Suche tot aus dem Großen Montiggler See geborgen worden.

Der junge Mann aus Andrian war laut Südtiroler Medienberichten mit einem Stehpaddel im See unterwegs gewesen und plötzlich verschwunden.

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften mit Feuerwehren, Hundestaffeln und Drohnen suchten seit Sonntag See und Ufer ab. Am Mittwoch fanden schließlich Taucher den leblosen Körper am Grund des Sees.

Zuvor waren den Berichten zufolge mit Sonargeräten bestückte Schlauchboote zum Einsatz gekommen. Dabei wurden offenbar mehrere ungewöhnliche Umrisse entdeckt und mit Bojen lokalisiert, was letztlich zum Fund des Leichnams führte.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.