20-Jähriger flüchtete barfuß und in Unterhosen vor Polizisten in Linz

Ein 20-Jähriger hat am Freitag in Linz auf spektakuläre Weise versucht, seiner Festnahme zu entgehen. Als in der Früh Polizisten an der Wohnungstür klopften, um ihn mitzunehmen, stieß er eine Beamtin um und türmte barfuß nur mit einer Unterhose bekleidet aus dem Mehrparteienhaus. Es folgte eine Fahndung mit mehreren Streifen, Suchhund und einem Hubschrauber, berichtete die Polizei.

Zuerst noch hatte der Nigerianer versucht, durch ein Fenster in seiner Wohnung zu entkommen, eine herunter gelassene Jalousie verhinderte dies. Erst dann trat er die Flucht nach vorne an und stieß eine Polizistin weg, die er dabei verletzte.

Durch seine offenbar gute Kondition konnte sich der 20-Jährige zu Fuß einen Vorsprung verschaffen. Erst die Besatzung des Hubschraubers spürte den Flüchtenden in einer Schrebergartensiedlung auf, wo er unbeirrt weiterrannte und über Zäune und Hecken sprang.

Die Beamten fassten ihn schließlich. Er wird wegen Widerstands gegen die Staatsgewalt und schwerer Körperverletzung angezeigt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?