22.400 Euro für Liebes-Betrüger

44-Jährige fiel auf Internet-Bekanntschaft herein

LINZ — Mit der sogenannten „Love Scam“-Masche hatte ein Unbekannter bei einer 44-Jährigen aus dem Bezirk Gmunden Erfolg.

Der Täter täuschte der Frau zwischen September 2018 und Februar 2019 über verschiedene soziale Medien in englischer Sprache eine Liebesbeziehung vor und verleitete sein Opfer zu mehreren Überweisungen ins Ausland.

Wollte Opfer persönliche Dokumente schicken

Konkret gab der Internetbetrüger an, auf einer Bohrinsel zu arbeiten. Weil er angeblich keine Verwandten mehr hatte, bat er laut Polizei die 44-Jährige, ihr persönliche Dinge wie etwa Dokumente zusenden zu dürfen. Für die dadurch entstehenden Kosten forderte der Täter von der Frau dann mehrere Zahlungen.

In weiterer Folge griff der Unbekannte dann zu Drohungen – etwa mit einer Anzeige wegen Geldwäsche –, um von ihr weiteres Geld zu bekommen. Insgesamt überwies das Opfer 22.400 Euro, bis es der 44-Jährigen dann doch zu bunt wurde und sie Anzeige erstattete.

Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang einmal mehr davor, Internet-Bekanntschaften Geld zu überweisen.

Wie ist Ihre Meinung?