22-jähriger Mühlviertler in Linz ausgeraubt

Ein 22-Jähriger aus dem Bezirk Freistadt ist am Samstagnachmittag in einer Linzer Tiefgarage von drei jungen Männern ausgeraubt worden.

Das Trio lockte den Mühlviertler in den unterirdischen Parkplatz, wo einer der Kriminellen ein Messer zückte und Geld forderte. Sie gingen auch auf ihr Opfer los und verpassten dem 22-Jährigen mehrere Schläge und Tritte.

Nach einer wenig später eingeleiteten Fahndung wurden zwei der drei Kriminellen gefasst, berichtete die Polizei am Sonntag.

Das Trio erbeutete die Geldtasche mit Kleingeld und diversen Karten. Eine Polizeistreife war auf den Überfallenen aufmerksam geworden, der mit nacktem Oberkörper aufgeregt gestikulierte. In der Tiefgarage fanden die Beamten die Kleidung des Mannes, die Räuber hatten sich währenddessen aus dem Staub gemacht.

Eine Sofortfahndung im Nahbereich brachte kurze Zeit später den Erfolg: Polizisten hielten drei Jugendliche an, auf welche die Beschreibung der Gesuchten passte. Einer von ihnen rannte weg und konnte vorerst entkommen.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Die beiden anderen Burschen, ein 16-jähriger Bosnier und sein gleichaltriger russischer Komplize, alle mit Linzer Wohnsitz, wurden festgenommen. Bei der Einvernahme beschuldigten sich die Jugendlichen gegenseitig. Das Messer konnte bei einem der 16-Jährigen sicher gestellt werden. Sie kamen über Anordnung der Linzer Staatsanwaltschaft in die Justizanstalt Linz.

Wie ist Ihre Meinung?