23-Jähriger bei Sturz von Balkon in Innsbruck tödlich verletzt

Ein 23-jähriger Deutscher hat sich in der Nacht auf Sonntag in Innsbruck beim Sturz von einem Balkon im vierten Stock aus einer Höhe von etwa zwölf Metern tödliche Verletzungen zugezogen.

Zuvor hielt er sich gemeinsam mit seiner Freundin und zwei weiteren Personen in einer Wohnung auf. Nachdem alle gegen Mitternacht schlafen gegangen waren, kam es zu dem – vorerst von niemandem bemerkten – Unfall.

Der 23-Jährige stand noch einmal auf, um angeblich etwas zu trinken, laut Polizei wurden zuvor „offensichtlich vermehrt alkoholische Getränke konsumiert“. Gegen zwei Uhr fanden schließlich Passanten den schwerst verletzten jungen Mann vor dem Mehrparteienhaus auf dem Asphalt liegend.

Die Rettung wurde sofort verständigt, wobei der Notarzt trotz Reanimation nur mehr den Tod des 23-Jährigen feststellen konnte. Hinweise auf Fremdverschulden gibt es keine, hieß es von der Exekutive.

Wie ist Ihre Meinung?