24-Jähriger wollte mit Motorroller vor Polizei in OÖ flüchten

Ein 24-Jähriger wollte sich Freitagabend in Linz einer Polizeikontrolle entziehen und versuchte, mit seinem Motorroller zu flüchten. Der Mann ignorierte dabei alle Anhaltezeichen, missachtete zwei gelbe Ampeln und sämtliche Verkehrsvorschriften.

Die Flucht dauerte aber nicht lange. Bei der anschließenden Kontrolle konnte der Mann laut Polizei keinen Führerschein vorzeigen, weil er keine Lenkberechtigung besitzt und ein Alkovortest ergab 0,5 Promille.

Polizisten fiel gegen 19.30 Uhr auf der Khevenhüllerstraße in Linz ein mit zwei Personen besetzter Motorroller auf. Als der Funkwagen zum Zweck der Anhaltung des Rollers gewendet wurde, hatte dies der Lenker bemerkt und beschleunigte das Fahrzeug stark, um sich offensichtlich einer Kontrolle zu entziehen.

Der Mann versuchte, mit seinem Motorroller mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über den Europaplatz, Goethestraße, Darrgutstraße und Krankenhausstraße zu flüchten. In der Krankenhausstraße überholte die Funkwagenbesatzung das Zweirad und brachte es durch gezieltes Abbremsen zum Stehen.

Der Fahrer verweigerte die Durchführung eines Alkotests, ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und der Fahrzeugschlüssel abgenommen. Bei einer Personenkontrolle der 23-jährigen Mitfahrerin fanden die Polizisten in ihrem Rucksack eine geringe Menge Marihuana. Das Suchtmittel wurde sichergestellt, die Frau verweigerte die Aussage.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.