25-Jährige bei Kletterwochenende in OÖ abgestürzt und verletzt

Bei einem Kletterwochenende des Alpenvereins ist am Sonntag eine 25-jährige Oberösterreicherin im Toten Gebirge rund fünf Meter abgestürzt.

Beim Zustieg zur Schermberg Nordwand brach in der Nähe der Welser Hütte im weglosen Gelände ein Griff im Fels aus und die Alpinistin aus dem Bezirk Gmunden fiel fünf Meter senkrecht in die Tiefe, berichtete die Polizei am Nachmittag. Die junge Frau wurde dabei verletzt.

Nach der Erstversorgung durch den Notarzt wurde sie vom Hubschrauber aus mit einem Seil geborgen und anschließend ins Krankenhaus Kirchdorf geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.