28-Jähriger in Linz zusammengeschlagen und ausgeraubt

Ein 28-Jähriger ist in der Nacht auf Samstag auf der Wiener Straße in Linz von drei unbekannten Personen niedergeschlagen und ausgeraubt worden.

Der ungarische Staatsbürger wollte bei einem Treffpunkt seine Rückreise nach Ungarn antreten. Das Trio schlug den Mann bewusstlos und nahm ihm die Geldtasche samt Bargeld, Bankomatkarte und zwei ungarische Ausweisdokumente ab, berichtete die Polizei Oberösterreich.

Der Mann meldete den Raub am Samstagmorgen um 5.15 Uhr bei der Polizeiinspektion am Hauptbahnhof und erstattete Anzeige. Im Beisein eines Dolmetschers gab er an, dass die Männer eine Stunde zuvor auf ihn losgegangen seien.

Dabei zog sich der Ungar auch Verletzungen im Gesicht zu. Die medizinische Versorgung verweigerte er. Die Polizei bittet Zeugen um Hinweise unter 059 133 / 45 3333.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?