30-jähriger Paragleiter in Oberösterreich nach Absturz verletzt

Ein 30-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden ist Dienstagnachmittag mit seinem Paragleiter auf dem Weg vom 1.004 Meter hohen Grünberg in Gmunden abgestürzt und in der Krone eines 25 Meter hohen Baumes gelandet.

Der Schirm des Paragleiters war plötzlich seitlich eingeklappt. Der Mann blieb vorerst unverletzt und wollte selbst von dem Baum klettern, berichtete die oberösterreichische Polizei.

Als der 30-Jährige sich aus seinem Gurtzeug aushängte, stürzte er rund 20 Meter auf den steilen Waldboden und rutschte noch 15 Meter ab. Dabei verletzte er sich schwer, setzte aber noch via Handy die Rettungskette in Gang.

Bergrettung Gmunden, Notarzthubschrauber Martin 3 und Polizisten eilten zu Hilfe. Der Verletzte wurde schließlich ins Spital geflogen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.