300-Kilo-Sensationsfang

TOPSHOT-CAMBODIA-CONSERVATION-ANIMAL-STINGRAY

Ein Fischer hat im Mekong in Kambodscha den größten je registrierten Süßwasserfisch der Welt gefangen, einen vier Meter langen und knapp 300 Kilogramm schweren Riesen-Süßwasserstechrochen, teilte das US-kambodschanische Forschungsprojekt „Wonders of the Mekong“ mit.

Den bisherigen Rekord hielt ein 293 Kilo schwerer Mekong-Riesenwels, der im Jahr 2005 im Norden Thailands ins Netz gegangen war.

Der Fang beweise, dass diese akut gefährdeten Unterwasser-Giganten noch existieren. Das Weibchen wurde „Boramy“ (Vollmond) getauft und mit einem akustischen Peilsender ausgestattet, wieder in die Freiheit entlassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.