36 Corona-Todesfälle in Oberösterreich gemeldet

Aus Oberösterreich sind am Donnerstag 36 Todesfälle in Zusammenhang mit Covid-19 gemeldet worden.

Die Betroffenen waren zwischen 60 und 101 Jahre alt, einige starben bereits vor einigen Tagen und wurden erst am Donnerstag in die Statistik aufgenommen. Bisher sind im Bundesland damit 512 Leute mit oder an dem Coronavirus gestorben.

Die Zahl der Neuinfektionen lag bei 1.168 (Stand 12.00 Uhr). 873 Personen wurden auf Normalstationen der Spitäler behandelt und 149 auf Intensivstationen.

Letzteres sorgt für eine sehr angespannte Situation. Die Zahl der Intensivbetten wird daher mit Freitag von etwas über 150 auf 175 aufgestockt.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Leicht gesunken ist die Zahl der Infizierten in den Altersheimen: 116 Standorte sind derzeit im Bundesland betroffen. 597 Bewohner und 538 Mitarbeiter sind Corona-positiv. An den Schulen gab es hingegen eine leichte Steigerung: 432 Schüler und 301 Lehrer an 338 Einrichtungen sind betroffen.

Wie ist Ihre Meinung?