4.242 Corona-Neuinfektionen am Dienstag in Österreich

531 Infizierte mussten am Dienstag im Krankenhaus behandelt werden © APA/THEMENBILD/BARBARA GINDL

Die derzeitige Omikron-Welle in Österreich steigt weiter an. Am Dienstag meldeten Innen- und Gesundheitsministerium 4.242 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden. Das liegt über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (3.864). Die Sieben-Tage-Inzidenz betrug 301,2. Mit Dienstag gab es in Österreich 45.914 aktive Fälle, um 1.499 mehr als am Tag zuvor.

Eine Steigerung gab es bei den Spitalspatientinnen und Patienten. Österreichweit wurden 531 Infizierte im Krankenhaus behandelt, um 37 mehr als am Montag. Auf Intensivstationen lagen 43 Covid-Patienten, um sieben mehr als am Montag.

Außerdem wurden sieben weitere Todesopfer gemeldet. Seit Pandemiebeginn sind nunmehr 18.706 Infizierte verstorben. Die AGES meldete bereits am Montag mit 19.973 Toten deutlich mehr als die Bundesländer.

Die Verbreitung der Omikron-Subvarianten BA.4/BA.5 liegt bereits bei rund 30 Prozent. Vor einer Woche meldeten die Ministerien am Dienstag noch 2.240 Neuinfektionen, am Dienstag vor zwei Wochen waren es mit 1.903 weniger als 2.000 Fälle gewesen.

Seit Pandemiebeginn gab es in Österreich 4.298.563 positive Testergebnisse. 4.233.943 Menschen gelten als wieder genesen.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

1.819 Impfungen sind am Montag durchgeführt worden. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 6,830.027 Personen zumindest eine Impfung erhalten. 5,677.594 Menschen und somit 63,2 Prozent der Österreicher verfügen über einen gültigen Impfschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.