40-Jähriger im Pinzgau bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Bei einem Unfall in einer Firma in Lofer (Pinzgau) ist am Mittwochvormittag ein 40-jähriger Arbeiter tödlich verletzt worden. Der Mann war gerade dabei, gemeinsam mit einem Lieferanten ein 205 Kilogramm schweres und sechs Meter langes Paket mit Eisenbeschlägen von einem Hubwagen zu heben. Als er dazu die Ladung mit seinen Händen über dem Kopf von einer Palette bugsierte, kam er zu Sturz.

Dadurch fiel das Paket direkt auf den Kopf des 40-Jährigen. Der Pinzgauer wurde so schwer verletzt, dass er trotz des raschen Eintreffen der Rettungskräfte und der Reanimationsversuche noch am Unfallort verstarb.

Wie ist Ihre Meinung?