44 Einbrüche in drei Monaten – Polizei schnappte in Linz Einbrecher

Die Polizei hat einen Serieneinbrecher geschnappt, der in drei Monaten 44 Einbrüche in Firmen, Büros, Wohnungen, Lokale und Sportanlagen in Linz und im Bezirk Linz-Land begangen haben soll.

Der 28-Jährige hatte es vor allem auf Bargeld und elektronische Geräte abgesehen. Der Gesamtschaden beträgt mindestens 150.000 Euro, der Mann ist in U-Haft, informierte die Polizei.

Nachdem Spuren an Tatorten ausgewertet und dem Verdächtigen zugeordnet werden konnten, klickten für den Mann am 6. März in seiner Wohnung in Linz die Handschellen. Darin wurde auch Diebesgut sichergestellt, das er offensichtlich in der Nacht zuvor erbeutet hatte. Der Verdächtige verweigerte vorerst die Aussage, inzwischen habe er jedoch ein umfassendes Geständnis abgelegt.

Wie ist Ihre Meinung?