52-Jähriger im Mühlviertel bei Kanalbauarbeiten teilweise verschüttet

In Gramastetten (Bezirk Urfahr-Umgebung) ist am Donnerstag ein 52-Jähriger bei Kanalbauarbeiten teilweise verschüttet worden.

Der Mann war am Boden einer Künette gestanden, als deren Rand plötzlich einbrach. Erdmassen und Steinen fielen auf den Mann herab und drückten ihn an den Rand der Rinne.

Arbeiter einer benachbarten Baustelle kamen ihm zu Hilfe und befreiten ihn, berichtete die Polizei. Der Verletzte wurde ins Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?