57-Jähriger aus Bezirk Mistelbach unter Missbrauchsverdacht

An seinen beiden unmündigen Töchtern und an zwei Enkelkindern soll sich ein 57-Jähriger aus dem Bezirk Mistelbach vergangen haben. Das teilte die NÖ Polizei am Donnerstag mit. Die sexuellen Übergriffe auf die Töchter sollen laut Exekutive vor 2012 stattgefunden haben. Ab wann die Enkeltöchter missbraucht worden sein sollen, war Gegenstand weiterer Ermittlungen.

Der Verdächtige wurde am 6. Februar festgenommen. Er sitzt in der Justizanstalt Korneuburg in Untersuchungshaft. Bei der Einvernahme war der Beschuldigte nicht geständig.

Eine der Töchter des 57-Jährigen habe gemeinsam mit ihren beiden Mädchen bei dem Mann gewohnt, sagte Polizeisprecher Heinz Holub. Nach dem Tod der Frau Ende 2017 sei dem Verdächtigen die Obsorge für die zwei Enkeltöchter übertragen worden, die dieser von 2018 an bis zur Festnahme hatte. Den Wohnort der zweiten Tochter des Mannes gab die Polizei nicht bekannt.

Wie ist Ihre Meinung?