68 Tiere gerettet

A_1_Allhaming_Pferd_Tobi_gerettet2.jpg

Auch wenn es nicht das Kerngeschäft betrifft – die Rettung von Tieren ist für die Asfinag eine Herzensangelegenheit.

Von Jahresbeginn 2019 bis Ende September 2020 standen österreichweit 68 erfolgreiche Tierrettungs-Einsätze auf dem Programm. So konnten etwa 32 entlaufene Hunde eingefangen und 14 Entenfamilien auf den richtigen Weg gebracht werden.

Aber auch Igel, Schwäne, Rehe, Katzen und Pferde machen manchmal einen unfreiwilligen Abstecher auf das hochrangige Streckennetz. Auf Oberösterreichs Autobahnen erfolgte ein „tierischer Einsatz“ zuletzt im September an der A1 beim Knoten Haid, wo ein angefahrener Waldkauz vom Pannenstreifen eingesammelt wurde.

Spektakulär war die Rettung von Pferd „Tobi“ im Dezember 2019 bei Allhaming. Weil der Vierbeiner als „Geistergaloppierer“ unterwegs war, musste sogar die Autobahn gesperrt werden. Michael Waidmayr und Andreas Pointner konnten „Tobi“ schließlich unfallfrei einfangen.

Wie ist Ihre Meinung?