69-Jähriger starb bei Zimmerbrand in Wien

Ein 69 Jahre alter Mann ist in der Nacht auf Mittwoch bei einem Wohnungsbrand in Wien-Meidling gestorben. Nachbarn hatten die Einsatzkräfte verständigt. Sie fanden in der Wohnung den leblosen Mann auf. Reanimationsversuche blieben erfolglos. Die Brandursache war noch unklar.

Der Brand war in der Wohnung des Mannes in einem Mehrparteienhaus in der Karl-Löwe-Gasse ausgebrochen. Aus einem Fenster der Erdgeschoßwohnung drang Rauch, Bewohner der weitläufigen Wohnhausanlage verständigten gegen 5.00 Uhr den Notruf der Feuerwehr, berichtete diese in einer Aussendung. Die Einsatzkräfte brachen die Wohnungstür auf und bargen den 69-Jährigen. Die von der Berufsrettung Wien gemeinsam mit dem Notarzt durchgeführten Reanimationsmaßnahmen blieben erfolglos, der Mieter starb an Ort und Stelle.

Das Feuer konnte rasch gelöscht werden. Zur Entrauchung wurde ein Hochleistungsbelüftungsgerät eingesetzt. Die Feuerwehrleute kontrollierten unter Atemschutz auch das Stiegenhaus und weitere Wohnungen. Das Landeskriminalamt Wien übernahm die Ermittlungen zur Brandursache.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?