704 Neuinfektionen und 23 Todesfälle in Oberösterreich

704 Neuinfektionen und 23 Todesfälle sind am Donnerstag in Oberösterreich gemeldet worden. Die Gesamtzahl der Infizierten erhöhte sich – nach Rückgängen zuletzt – wieder leicht auf 6.728.

Eine positive Meldung kam hingegen aus dem Kepler Uniklinikum: Ein betagter Patient war am Mittwoch als genesen entlassen worden und kann am Wochenende in vertrauter Umgebung seinen 100. Geburtstag feiern.

Unter den am Donnerstag gemeldeten Todesfällen waren 18 aktuelle und fünf Nachmeldungen. Die Betroffenen waren zwischen 62 und 101 Jahre alt. Mittlerweile sind in Oberösterreich 714 Menschen mit oder an Covid-19 gestorben. Mit 751 auf Normal- und 144 auf Intensivstationen waren am Donnerstag weniger Corona-Kranke in den Spitälern als noch tags zuvor.

Die Infizierten-Zahlen in den Altersheimen sind erkennbar zurückgegangen: Aktuell sind 102 Einrichtungen betroffen. 495 Bewohner und 443 Mitarbeiter sind Corona-positiv. Im Schulbereich waren 260 oberösterreichische Standorte betroffen, 277 Schüler und 195 Lehrer sind infiziert.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?