72-jähriger Oberösterreicher bei Forstunfall getötet

Ein 72-Jähriger ist am Montag bei Waldarbeiten in Gunskirchen (Bezirk Wels-Land) tödlich verletzt worden. Er war mit der Motorsäge abgerutscht und erlitt eine schwere Schnittwunde am Unterschenkel. Der Oberösterreicher verblutete trotz der raschen Hilfe durch seine Frau. Das berichtete die Polizei.

Der Mann rief nach dem Unfall seine Gattin, die in der Nähe arbeitete. Sie brachte ihn mit dem Traktor zum nächsten Bauernhof, wo sie ihm Erste Hilfe leistete und die Rettung verständigt wurde. Dennoch kam für den Verunglückten aufgrund des zu hohen Blutverlustes jede Hilfe zu spät, teilte die Polizei mit.

Wie ist Ihre Meinung?