74-Jähriger nach Sturz von Hochstand gestorben

Ein 74-Jähriger ist Montagabend nach einem Fünf Meter-Sturz von einem Hochstand in Lermoos im Tiroler Außerfern in der Innsbrucker Klinik seinen schweren Verletzungen erlegen.

Der Mann hatte vergangenen Donnerstag bei Arbeiten am Hochstand Nägel abgelegt und war wieder heruntergestiegen, als er plötzlich ausgerutscht sein dürfte.

Seine im Auto wartende Frau schaute kurz darauf zu ihm, setzte sofort die Rettungskette in Gang und begann, ihren Mann zu reanimieren.

Die Reanimation, die schließlich auch vom Team eines Notarzthubschraubers durchgeführt wurde, verlief zunächst erfolgreich. Der Österreicher wurde mit dem Hubschrauber in die Innsbrucker Klinik geflogen, wo er schließlich am Montag verstarb.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.