75 Personen in Tirol nach Murenabgang eingeschlossen

Symbolfoto © elmar gubisch - stock.adobe.com

Wegen eines rund 40 Meter breiten Erdrutsches sind Montagabend 75 Personen in Hattingberg (Bezirk Innsbruck-Land) kurzzeitig abgeschnitten gewesen. Betroffen von der Mure war die Oberdorfstraße, die bis voraussichtlich Dienstagmittag wegen der andauernden Regenfälle gesperrt bleiben muss, berichtete die Polizei.

Ein weiterer Murenabgang wurde befürchtet. Noch am Abend wurde von der Feuerwehr eine Notverbindung über einen Forstweg eingerichtet.

Im Tiroler Ober- und Unterland gingen bei der Leitstelle Tirol zahlreiche Alarmierungen wegen der Regenfälle ein. Von lokalen Überschwemmungen waren etwa Kössen im Bezirk Kitzbühel sowie Wörgl im Bezirk Kufstein. Keller standen unter Wasser, einige Straßen und Felder wurden überflutet.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?