77-Jähriger in OÖ beim Spazierengehen ins Wasser gestürzt

Ein 77-Jähriger ist am Montag im Bezirk Eferding beim Spazierengehen in die Aschach gestürzt.

Der Mann brach gemeinsam mit seiner Frau um 14.00 Uhr von zu Hause auf, als sie nach etwa 300 Metern bemerkt, dass ihr Mann nicht mehr hinter ihr ist.

Als die 74-Jährige ihn auch daheim nicht fand, suchte sie mit einem zufällig vorbeikommenden 68-Jährigen entlang des Wegs nach ihm, berichtete die oö. Polizei. Sie fanden ihn unterhalb einer drei bis vier Meter hohen Uferböschung.

Der 77-Jährige lag bis zum Unterkörper im kalten Wasser. Seine Frau und der Passant sicherten den Verletzten, bis die Feuerwehr ihn barg. Der Mann kam mit leichten Abschürfungen und einer Unterkühlung ins Spital.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?