80-Meter-Absturz endete für Wanderin in Ebensee glimpflich

Am Samstag ist eine 74-jährige Wanderin in Ebensee über steiles Waldgelände abgestürzt. Laut Information des ORF erlitt die ältere Frau einige Prellungen und eine Gehirnerschütterung.

Genauere Informationen zum Gesundheitszustand der Verunglückten stehen noch aus. Beim Abstieg von der bewirtschafteten Gasselhütte fiel die Wanderin von einer Holzstiege über einen etwa 80 Meter langen felsdurchsetzten Abhang in die Tiefe und blieb in einem Graben liegen.

Der von ihrem Begleiter alarmierte Hüttenwirt rief die Bergrettung, seilte sich zu der Verletzten ab und übernahm die Erstversorgung. Anrückende Kräfte der Bergrettung Ebensee unterstützten ihn und bargen die 74-Jährige aus der Luft.

Der Rettungshubschrauber brachte die Verletzte ins Krankenhaus. Die Bergrettung machte Samstagmittag keine näheren Angaben zum Verletzungsausmaß.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.