Christoph Steiner

Meinung

von Christoph Steiner

Abschalten können

Kommentar zur ständigen Erreichbarkeit im Job.

Ob nun wirklich jeder dritte Arbeitnehmer immer für Chef und Kollegen auch außerhalb der Dienstzeiten erreichbar ist, darf hinterfragt werden.

Aber selbst wenn es nicht so viele sind und es auch keine 24-Uhr-Stunden-Bereitschaft ist, so hat das coronabedingte Home-Office doch einiges im Alltag der Menschen verändert. So braucht man sich die Arbeit gar nicht mehr mit nach Hause mitnehmen.

Dank Digitalisierung ist sie auch daheim jederzeit griffbereit. Hier gilt es für jeden selbst, Grenzen zu setzen und darauf zu achten, wie sehr der nun nicht mehr normale Alltag zu Hause von der Arbeit beeinflusst wird.

Die in Vorzeiten gekannte Routine mit Bürojob von 8 bis 17 Uhr hatte es schon vor Corona in vielen Branchen schon nicht mehr gegebenen, schon da musste man flexibel sein. Nun braucht es nicht nur Flexibilität, sondern auch die Konsequenz, auf nötige Auszeiten zu achten.

Wie ist Ihre Meinung?