Abzug aller US-Soldaten aus Afghanistan bis Weihnachten

US-Präsident Donald Trump will die letzten in Afghanistan verbliebenen US-Soldaten bereits bis Weihnachten abziehen. “Wir sollten die kleine verbleibende Zahl unserer mutigen, in Afghanistan dienenden Männer und Frauen bis Weihnachten zu Hause haben!”, twitterte Trump. Dies würde den zwischen den USA und den Taliban vereinbarten Truppenabzug deutlich beschleunigen. Trump hatte in den vergangenen Jahren immer wieder erklärt, er wolle “den endlosen Kriegen” ein Ende bereiten.

In dem am 29. Februar mit den radikalislamischen Taliban geschlossenen Abkommen verpflichteten sich die USA, ihre Streitkräfte bis Mitte 2021 schrittweise vom Hindukusch abzuziehen. Im Gegenzug verpflichteten sich die Aufständischen zur Aufnahme von Friedensverhandlungen mit der Regierung in Kabul. Zudem mussten sie garantieren, dass Afghanistan nicht wieder zum Rückzugsort für Extremisten aus aller Welt wird.

Die überraschende Ankündigung Trumps löste bei den Konfliktparteien unterschiedliche Reaktionen aus. Die militant-islamistischen Taliban sprachen von einem “positiven Schritt”. Der Vorsitzende des afghanischen Hohen Rats für Versöhnung, Abdullah Abdullah, sagte hingegen: “Es wird ein bisschen dauern, bis wir das verdaut haben.”

Die Terroranschläge vom 11. September 2001 waren der Anlass für den Einmarsch der US-Streitkräfte in Afghanistan gewesen. Sie vertrieben die Taliban, die dem Extremistennetzwerk Al-Kaida und dessen Anführer Osama bin Laden Unterschlupf geboten hatten.

Wie ist Ihre Meinung?