Acht Drogenlenker im Bezirk St. Pölten erwischt

Im Bezirk St. Pölten sind acht Drogenlenker im Alter von 24 bis 47 Jahren erwischt worden. Drei von ihnen war bereits zuvor die Lenkberechtigung entzogen worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Einige der Fahrer aus Wien, Nieder- und Oberösterreich standen bei den von Freitag bis Sonntag vorwiegend auf der Westautobahn (A1) bei Altlengbach, Pyhra und Kirchstetten, aber auch auf der L110 in Böheimkirchen durchgeführten Kontrollen zudem unter Medikamenteneinfluss.

Einer der Lenker ohne Führerschein flüchtete laut Exekutive zunächst, wurde jedoch auf einer Raststation der A1 gestellt. Er gab Medikamentenmissbrauch vor Fahrtantritt zu und gestand, am Steuer einen Joint geraucht zu haben. Zudem sei er auf dem Weg nach Wien gewesen, um Drogen zu kaufen. Einer der beiden Mitfahrer hatte einen Schlagring bei sich.

Aus den acht Anhaltungen resultierten neun Anzeigen nach dem Suchtmittel- und eine weitere nach dem Waffengesetz. Zudem ergingen 17 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung, das Führerschein- und das Kraftfahrzeuggesetz.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?