Acht Kühe nach Stromausfall in Oberösterreich zu Tode gestromt

Acht Kühe sind am Dienstag in Maria Schmolln (Bezirk Braunau) nach einem Stromschlag verendet.

Nach einer geplanten Stromabschaltung am Vormittag ging um 13 Uhr die Zufuhr wieder an. Dabei kam es zu einer erhöhten Spannung und die Platine einer Milchkühlanlage schmolz, sodass der Stromüberschuss über die Erdung in die Aufstallung gelangt sein dürfte, berichtete die oö. Polizei.

Die Kühe waren in der Stallung zum Teil in Eisenketten gelegt. Sie erlitten einen Stromschlag und dürften sofort tot gewesen sein. Der Landwirt entdeckte sie um 14 Uhr im Kuhstall.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Wie ist Ihre Meinung?