Adeyemi soll Angebot von FC Barcelona ausgeschlagen haben

Red Bull Salzburg dürfte seinen Mittelfeldstar Karim Adeyemi bald an ein Team der deutschen Bundesliga verlieren. Adeyemi habe sich nämlich gegen einen Transfer zum FC Barcelona entschieden, berichtete Sky am Montagabend. Demnach hätten die Katalanen zuletzt ein Angebot für den 19-Jährigen beim österreichischen Serienmeister hingelegt. Adeyemi steht noch bis 30. Juni 2024 bei Salzburg unter Vertrag.

Als heißer Kandidat für eine Verpflichtung Adeyemis gilt Borussia Dortmund. Mit Blick auf den deutschen Nationalspieler hatte BVB-Sportdirektor Michael Zorc zuletzt auf dessen Vertrag bei Salzburg verwiesen. Adeyemi sei ein großes deutsches Talent, er bringe extreme Schnelligkeit mit und ein Profil, das grundsätzlich spannend sei, sagte Zorc der „Bild“.

Der gebürtige Münchner war Anfang September beim Heimspiel der DFB-Elf gegen Armenien zu seinem ersten Einsatz, wobei er nach seiner Einwechslung in der 72. Minute auch gleich sein erstes Länderspieltor erzielte. Es war der erste Einsatz eines österreichischen Legionärs in der deutschen Nationalelf seit dem Zweiten Weltkrieg.

Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.