Ägypten will zurück auf Landkarte

Auch ab Linz fallen Urlaubsflüge vorerst aus — Zweifel an Infektionszahlen aus Ägypten

Bei Wassersportlern sind Ägyptens Tourismuszentren am Roten Meer beliebt. Derzeit versperren aber internationale Zweifel an Ägyptens Infektionszahlen den Zugang.
Bei Wassersportlern sind Ägyptens Tourismuszentren am Roten Meer beliebt. Derzeit versperren aber internationale Zweifel an Ägyptens Infektionszahlen den Zugang. © Johnwalker1 - stock.adobe.com

11.59 Uhr. Flughafen Hurghada. Ägypten. 34 Grad Lufttemperatur. Pünktlich setzte am Mittwoch die Boeing 737 der Fluglinie SkyUP Airlines aus der Ukraine kommend im Urlaubsdomizil am Roten Meer auf.

Die aus Linz kommenden Jets fehlen aber am Rollfeld in Hurghada vorerst. Freitag und Sonntag sollten seit April wöchentliche Flüge aus Linz in Hurghada ankommen. Dazu immer freitags via Graz Linz-Flüge im benachbarten Taucherparadies Marsa Alam.

☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

Doch Österreichs Bundesregierung hat Österreich in zweifacher Weise von Ägypten abgekoppelt: Erstens, durch ein ausdrückliches Landesverbot für in Ägypten gestartete Jets. Zweitens, durch die höchste Reisewarnstufe 6, mit der das Außenministerium „vor allen Reisen nach Ägypten aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus warnt“ und dort lebenden Österreichern „dringend empfiehlt“, das Land am Nil zu verlassen.

Ägypten unter Österreich?

Und da beginnt die Verwirrung: Offiziell meldet Ägyptens Regierung nämlich im Verlauf der letzten 14 Tage nur 12,13 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner und eine deutlich fallende Tendenz seit Ende Juni. Die aus Ägypten offiziell gemeldeten Infektionszahlen liegen unter denen der längst wieder völlig offen verbundenen Länder Österreich (15,27), Luxemburg (173,16), Kroatien (28,21), Belgien (17,77) und Schweiz (15,41). Vorerst hat man am Linz Airport aber keine Perspektive, ob und wann die geplanten Flüge nach Ägypten aufgenommen werden dürfen. „Derzeit liegen sie auf Eis. Regierung und Reiseveranstalter prüfen offenbar alle zwei Wochen die Lage. Wir müssen da als Dienstleister vorerst abwarten“, sagte am Mittwoch Flughafen-Sprecher Ingo Hagedorn auf VOLKSBLATT-Anfrage.

Zahlenreihe macht stutzig

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Hinweise, warum dies trotz offiziell akzeptabler Infektionslage in Ägypten so ist, enthält ein Informationsblatt der Wirtschaftskammer Österreich für potenzielle Geschäftsreisende: „Die täglichen Neuinfektionen steigen in Ägypten weiter an. Die Anzahl der durchgeführten Tests bleibt gering.“ Das Europäische Zentrum für Seuchenbekämpfung beziffert die aktuell pro Tag auffliegenden Neuinfektionen im 100-Millionen-Einwohner-Land derzeit mit rund 600, Tendenz seit der letzten Hochphase Ende Juni (mit jeweils mehr als 1500 täglich gemeldeten Neuinfektionen) offiziell sinkend. Aber auch diese Entwicklung in den offiziellen Zahlen macht Beobachter beim Blick auf Ägypten stutzig.

Denn der Abwärtstrend in den gemeldeten Corona-Fallzahlen setzt just Anfang Juli ein, als die Regierung in Kairo offiziell wichtige Tourismusdestinationen wieder geöffnet und die Flughäfen für den internationalen Reiseverkehr wieder freigegeben hat. So bejubelt Ägyptens Tourismusministerium vorerst nahezu täglich die Ankünfte aus der Ukraine, Serbien, Schweiz und aus Weißrussland, sowie das Zertifikat „Sicheres Reiseziel“ aus den Händen der internationalen Tourismusorganisation WTTC …

Wie ist Ihre Meinung?