Lehrer hatte Affäre mit Zwölfjähriger

Eine Affäre mit einer zwölfjährigen Schülerin kostete einem 28-jährigen Lehrer im Bezirk Perg seinen Job.

Als das Verhältnis aufflog, wurde der Lehrer sofort vom Dienst an der Neuen Mittelschule freigestellt, in der Zwischenzeit ist das Dienstverhältnis auch aufgelöst worden. Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Linz wurden aber eingestellt, weil es nur zu Küssen gekommen sein soll.

Und das ist strafrechtlich nicht relevant. Laut Bildungsdirektion darf der Pädagoge nicht mehr in Oberösterreich unterrichten.

Wie ist Ihre Meinung?