Affen stahlen Blutproben für Corona-Tests

Mehrere Affen haben in Indien eine medizinische Fachkraft angegriffen und sind mit für Corona-Tests vorgesehenen Blutproben auf einen Baum geflohen.

Die Kisten mit den Proben seien nach dem Vorfall am Montag unbeschadet wiedergefunden worden, sagte Dheeraj Raj, Leiter der Medizinischen Hochschule in der Stadt Meerut nahe Neu-Delhi, am Freitag.


☣️➡️  Mehr zu diesem Thema ⬅️☣️

„Sie waren noch intakt, wir glauben nicht, dass die Gefahr einer Ansteckung oder Virusausbreitung besteht.“ Die drei Menschen, deren Proben gestohlen wurden, seien erneut auf das Coronavirus getestet worden, hieß es weiter. In Online-Netzwerken wurden in den vergangenen Tagen Videos des Affen-Überfalls veröffentlicht. Einer der Affen soll versucht haben, auf seiner Beute herumzukauen.

Bei Tieren wurden bereits Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen. Bisher blieb jedoch unklar, ob die Krankheit anschließend auf Menschen übertragbar ist.

In Indien wurden inzwischen mehr Corona-Sterbefälle verzeichnet als in China. Mit 175 neuen Todesfällen innerhalb eines Tages beläuft sich die Gesamtzahl der Toten in Indien nun nach offiziellen Angaben auf 4.706.

Wie ist Ihre Meinung?