Alko-Lenker fuhr nach Unfall weiter und schlief im Auto ein

Ein 43-jähriger Alko-Lenker hat in der Nacht auf Samstag in Nußdorf (Bezirk Vöcklabruck) mit seinem Wagen nach einem Unfall Fahrerflucht begangen und ist später in seinem Pkw eingeschlafen.

Der Mann touchierte mit seinem Auto ein parkendes Fahrzeug und fuhr danach ohne anzuhalten weiter.

In der Nachbargemeinde Attersee kam der Mann mit seinem Wagen aufgrund beschädigter Reifen und Felgen zum Stehen und schlief dort bei offener Tür am Fahrersitz ein, berichtete die Polizei.

Ein durchgeführter Alkovortest ergab bei dem Unfalllenker einen Wert von 2,06 Promille Alkohol im Blut. Den anschließenden Alkomattest verweigerte der 43-Jährige, ihm wurde der Führerschein vorläufig abgenommen. Die Freiwillige Feuerwehr Attersee barg das Fahrzeug mit einem Lkw.

Das könnte Sie auch interessieren

Wie ist Ihre Meinung?

Um Ihre Meinung zu posten, müssen Sie bei Facebook registriert und angemeldet sein.

Social Media Inhalt
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.