Alkoholisierter Geisterfahrer verursachte Unfall auf A2

Ein alkoholisierter Geisterfahrer hat am Donnerstag in den frühen Morgenstunden einen Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) bei Guntramsdorf (Bezirk Mödling) verursacht.

Der 36-jährige Österreicher hatte nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich 1,54 Promille. Den Mann erwarten nun Anzeigen an die Staatsanwaltschaft Wiener Neustadt und die Bezirkshauptmannschaft Mödling.

Laut Polizei war der 36-Jährige in Traiskirchen (Bezirk Baden) falsch aufgefahren und auf der Richtungsfahrbahn Graz nach Wien unterwegs.

Seinen Angaben zufolge hatte er das zwar bemerkt, sein Auto jedoch bis zur nächsten Ausfahrt lenken wollen.

Bei Guntramsdorf prallte der Wagen des alkoholisierten Lenkers schließlich seitlich gegen den Pkw einer entgegenkommenden 34-jährigen Wienerin, touchierte in der Folge die Betonleitwand und kam quer über den zweiten Fahrstreifen zum Stillstand.

YT
Video
Ich möchte eingebundene Social Media Inhalte sehen. Hierbei werden personenbezogene Daten (IP-Adresse o.ä.) übertragen. Diese Einstellung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft in der Datenschutzerklärung oder unter dem Menüpunkt Cookies geändert werden.

Der Mann und die Frau blieben laut Polizei unverletzt. An ihren Autos entstand Totalschaden.

Wie ist Ihre Meinung?