Alles neu im Stadttheater Bad Hall

Nach 5-Millionen-Euro-Modernisierung erfolgt nun der Start mit „Blues Brothers“

Erstrahlt in neuem Glanz: das Bad Haller Stadttheater
Erstrahlt in neuem Glanz: das Bad Haller Stadttheater. © Gerhard Hütmeyer

Mit einem Gesamtbudget von knapp fünf Millionen Euro wurde das Bad Haller Stadttheater modernisiert, das nun als Glaspalast erstrahlt. Am 13. Oktober wird es mit der Musical-Premiere „Blues Brothers“ eröffnet.

Baulich hat es seit der Eröffnung des Theaters 1884 schon einige Maßnahmen gegeben: den Anbau eines Wandelganges in den 1930er Jahren, den Umbau zum Kino, den Ein- und Wiederausbau einer Drehbühne — und die Maßnahmen nach einem massiven Sturmschaden. Die ursprüngliche Kapazität von beinahe 500 Zuschauern ist trotz größerem Platzangebot geblieben. Im Anbau des Foyers Richtung Hauptplatz sind die Garderobe, Kassen, Gastronomie und die Sanitärräume untergebracht. Eine moderne Klima- und Lüftungsanlage sorgt für angenehme Temperaturen.

Auf 500 komfortablen und klimatisierten Sitzen erleben die Besucher bis 17. November in zehn Vorstellungen das Musical „Respect — A Tribute To The Blues Brothers“. Die Blues Brothers — das sind die Brüder Jake und Elwood. Ihre Markenzeichen: schwarzer Anzug, schwarzer Hut, schwarze Sonnenbrille. Ihre Mission: Die Rettung eines katholischen Waisenhauses mit Hilfe des Blues.

Es handelt sich um eine actionreiche Musicaluraufführung nach John Landis’ Kultfilm aus den 1980er Jahren mit unvergesslichen Songs wie „Jailhouse Rock“, „Soulman“, „Gimme some Lovin“, „Everybody Needs Sombody to Love“ oder „Stand by Your Man“. Ein Liveerlebnis samt siebenköpfiger Rhythm-and-Blues-Band darf erwartet werden. Die Produktion leiten Susanne Kerbl (Regie/Ausstattung), Gottfried Angerer (musikalische Leitung) und Alexander Novikov (Choreografie).

***

Termine, jeweils 19.30 Uhr, Oktober: 13., 19., 20., 27.; November: 3., 9., 10., 16., 17.; 28. Oktober, 17 Uhr; Tickets: Bürgerservice im Stadtamt Tel. 07258/7755-0, Tourismusverband-Telefon: 07258/7200-13