Oliver Koch

Meinung

von Oliver Koch

Alles zu seiner Zeit

Kommentar zu den Arbeitslosenzahlen in Oberösterreich.

Zwei Zahlen zum Vergleich: Ende März 2019 waren in Oberösterreich 33.809 Menschen arbeitslos. Per Ende Februar 2021 waren es 48.434 Arbeitslose.

Das perfide ist, dass im Jahr 2019 Oberösterreich „nur“ den drittniedrigsten Wert aller Bundesländer hatte, während das Land ob der Enns aktuell sogar die niedrigste Arbeitslosenrate aller Bundesländer aufweist.

Trotz der dramatischen Entwicklung wegen der Corona-Pandemie haben die staatlichen Förderungen, allen voran die Corona-Kurzarbeit, viel zur Stabilisierung der Lage beigetragen.

Es ist daher alles eine Frage der Zeit: Aktuell muss Geld zur Stabilisierung der Wirtschaft investiert werden, Sparen ist nach Ende der Krise angesagt. Dass ein Sparkurs sinnvoll ist, hat das Land Oberösterreich bewiesen.

Denn dank der besonnenen Finanzpolitik der vergangenen Jahre war nun genügend Geld im Koffer, um etwa mit dem „Oberösterreich-Plan“ umfassende Maßnahmen für einen Neustart in und nach der Krise auf den Weg zu bringen.

Wie ist Ihre Meinung?