Am Attersee fließt wieder Blut

Krimi-Literatur-Festival holt ab Freitag heimische Autoren ins Salzkammergut

Der Schwanenstädter Autor Herbert Dutzler wird heuer auch beim Literaturfestival am Attersee lesen.
Der Schwanenstädter Autor Herbert Dutzler wird heuer auch beim Literaturfestival am Attersee lesen. © Wolfgang Spitzbart

Ab Freitag wird es rund um den Attersee wieder blutig: Namhafte heimische Krimi-Autoren wie Eva Rossmann, Thomas Raab, Herbert Dutzler, Alex Beer, Beate Maly, Beate Maxian und Claudia Rossbacher lesen dann im Rahmen des Krimi-Literatur-Festivals aus ihren Büchern.

Eigentlich war das Festival bereits abgesagt, nun wagt man sich doch an eine coronagerechte Abhaltung der Lesungen vor Publikum. Der Start am 28. August in Zipf (Brauhaus, 20 Uhr) steht unter dem Titel „Unterhaltsame Landkrimis vom Feinsten“. Zu hören sind Beate Maly, Claudia Rossbacher und Herbert Dutzler.

Am 1. September folgt dann ein „Historischer Krimi-Literatur-Abend“ im Aichergut in Seewalchen. Erich Weidinger liest aus seinem Buch „Grüße Gustav – Gustav Klimt – Persönliche Momente“ und Alex Beer aus ihrem neuen Werk „Das schwarze Band“. Tags darauf gastiert Dietmar Grieser mit seinem aktuellen Buch „Wien, Wahlheimat der Genies“ in Kammer-Schörfling.

Ein wahrer Promireigen verspricht die „Kriminacht Lenzing“ am 8. September im Kulturzentrum zu werden: Beate Maxian, Eva Rossmann, Thomas Raab und Stefan Slupetzky haben ihr Kommen zugesagt. Am 20. Oktober gestalten Autorin Maxian und das Musik-Duo Vila Madalena eine musikalische Lesung im Nikolaus-Harnoncourt-Saal in St. Georgen. Zum Abschluss lädt Rossbacher am 24. Oktober zum Krimibrunch in die Stadtbibliothek Vöcklabruck.

Wie ist Ihre Meinung?