Am Ball der Bälle tanzte viel Prominenz aus Oberösterreich

449
LH Stelzer mit Gattin Bettina und Bundeskanzler Kurz am Opernball © Tatic

Er war einmal mehr das Ball-Ereignis schlechthin in der Alpenrebublik: der glanzvolle 62. Wiener Opernball am Donnerstagabend.

Kanzler Kurz: „Eine tolle Visitenkarte für unser Land“

Den Ball bezeichnete Bundeskanzler Sebastian Kurz als „eine tolle Visitenkarte für unser Land“, wenngleich er eingestand, selbst „kein großer Ballgeher und ein schlechter Tänzer“ zu sein. Kurz kam mit seiner Freundin Susanne Thier und brachte zu seinem Opernball-Debüt etwa die Menschenrechtsaktivistin und Autorin Waris Dirie mit. Landeshauptmann Thomas Stelzer und seine Gattin Bettina zählten auch zu den Gästen des Kanzlers, ebenso wie der irische Ministerpräsident Leo Varadkar mit Partner Matthew Barrett.

Sopran-Vertretung mit perfektem Auftritt

Die für die an Grippe erkrankte Daniela Fally eingesprungene moldawische Sopranistin Valentina Nafornita meisterte ihre Aufgabe ausgezeichnet. Viele Blicke auf sich gezogen haben die 144 Debütanten-Paare, darunter das offiziell schönste Paar Österreichs, Miss Austria Celine Schrenk und Mister Austria Alberto Nodale. Erstmals tanzte auch ein Paar mit Downsyndrom auf. Danach wurde der Ball mit den Worten „Alles Walzer“ eröffnet.
Für einen Eklat sorgte eine Femen-Aktivistin, die am Roten Teppich mit nacktem Oberkörper gegen den Besuch des Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, protestierte. Dieser war als Gast von Bundespräsident Alexander Van der Bellen auf den Ball gekommen.
Die ÖVP war trotz Semesterferien stark am Ball vertreten. Zu Gast waren unter anderem Kulturminister Gernot Blümel, die schwangere Tourismus- und Landwirtschaftsministerin Elisabeth Köstinger sowie Staatssekretärin Karoline Edtstadler. Auch Opernball-Organisatorin Maria Großbauer sitzt für die ÖVP im Nationalrat und fungiert dort seit kurzem als Bereichssprecherin für Kunst und Kultur. Die FPÖ machte sich hingegen heuer eher rar: Nur die von der freiheitlichen Partei nominierte Außenministerin Karin Kneissl erschien.

Viel Prominenz auch abseits der Politik

Baumeister Richard Lugner hatte die US-amerikanische Schauspielerin Melanie Griffith zu Gast. Am Ball trug sie ein schwarzes Kleid des Designers Alia, das dieser vor 20 Jahren extra für sie angefertigt hatte. Weiters gekommen waren etwa Schauspieler Heiner Lauterbach und Topmodel Barbara Meier sowie aus Deutschland Designer Harald Glööckler. Ebenso am Ball waren die Schauspieler Gregor Bloeb, Nina Proll, Susanne Wuest, Florian Teichtmeister, Sunnyi Melles. Die Designerin Lena Hoschek entwarf die diesjährigen Opernball-Fächer gemäß dem Motto „Le nozze di Figaro“. Für DJ Ötzi war der rote Teppich „nur Arbeit“. „Aber wenn ich drinnen bin, lass ich mich entertainen“, so DJ Ötzi.

Oberösterreich war am Ball der Bälle stark vertreten

Stark vertreten war an dem rauschenden Ballabend Oberösterreich: neben Landeshauptmann Stelzer etwa durch Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl mit Gattin Erni, Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller, RLB-Generaldirektor Heinz Schaller mit Claudia Steinecker und Unternehmer Johannes Hödlmayr mit Gattin Mona. Viele der Damen, darunter Ministerin Elisabeth Köstinger und Staatssekretärin Karoline Edtstadler, kamen in Roben von oö. Designern wie Margit Angerlehner, Maria Wolfsteiner, Silvia Schneider und Gottfried Birklbauer. Bis zu 1,4 Millionen Zuschauer wollten sich die ORF-2-Übertragung nicht entgehen lassen. Die Übertragung im BR-Fernsehen verfolgten 610.000 Zuseher.

US-Schauspielerin Melanie Griffith und Richard Lugner Foto: APA/Schlager
Solotänzerin des Wiener Staatsballets, Liudmilla Konovalova. Foto: APA/Schlager
Schriftsteller Franzobel mit Ehefrau Maxi Blaha. Foto: APA/Schlager
Daniel und Harald Serafin. Foto: APA/Schlager
Schauspieler Heiner Lauterbach mit Ehefrau Viktoria. Foto: Apa/Schlager
DJ Ötzi mit Gattin Sonja. Foto: APA/Schlager
Skilegende Karl Schranz mit Tochter Anna Maria. Foto: Apa/Schlager
Der irische Ministerpräsident Leo Varadkar, Autorin Waris Dirie (trägt eine Robe von Silvia Schneider), Susanne Thier und Bundeskanzler Sebastian Kurz. Foto: APA/Schlager
Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Doris Schmidauer sowie das Debütanten-Paar Felix Röper (l.) und Swatina Wutha (r.) Foto: APA/Schlager
V. l.: Fest & Gast-Chefin Gabi Hofstetter und die Linzer Stadträtin Doris Lang-Mayerhofer. Foto: privat
V. l.: Gabriele Lehner (KPMG-Partnerin), die Ärztin Alexandra Weidinger, Unternehmerin Elisabeth Andrieux und Zahnärztin Ewa Wais (alle Damen in Kreationen von Maria Wolfsteiner). Foto: privat
Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl mit Gattin Erni (trägt ein Kleid von Gottfried). Foto: APA/Schlager
Moderatorin und Neo-Designerin Silvia Schneider. Foto: APA/Schlager
Staatssekretärin Karoline Edtstadler (in einer Kreation von Silvia Schneider) mit Begleitung. Foto: APA/Schlager
Umweltministerin Elisabeth Köstinger (in einem Kleid von Silvia Schneider) und Lebensgefährte Thomas Kassl. Foto: APA/Schlager
Opernball-Organisatorin Maria Großbauer, Doris Schmidauer, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Staatsoperndirektor Dominique Meyer, der ukrainische Präsident Petro Poroschenko und seine Ehefrau Maryna. Foto: APA/Schlager
V. l.: Dermatologin Karin Dunst-Huemer und Isolde Weberberger (beide Gottfried. Foto: privat
Designerin Maria Wolfsteiner. Foto: privat
V. l.: WKO-Vizepräsidentin Ulrike Rabmer-Koller (in einem Kleid von Margit Angerlehner) und Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck. Foto. Georges Schneider
RLB OÖ-General Heinrich Schaller mit Partnerin Claudia Steinecker (in einer Wolfsteiner-Robe). Foto: Pflügl
Oberösterreich war höchstrangig auf dem Opernball vertreten: Landeshauptmann Thomas Stelzer (M.) mit Gattin Bettina (in einem Angerlehner-Kleid) im Gespräch mit Bundeskanzler Sebastian Kurz. Foto: Dragan Tatic