Am Linzer Flughafen hofft man auf erste Ferienflieger im Juli

Linienflüge nach Frankfurt und Düsseldorf wohl ab September möglich

Ab Juli könnte es in Linz wieder Flüge nach Griechenland, Bulgarien oder Kroatien geben. © Airport Linz

Aktuell befindet sich der Linzer Flughafen abseits des Cargo-Betriebs de facto im Stillstand, doch in Erwartung der europaweit angepeilten Öffnungen für den Tourismus rüstet man sich auch in Hörsching wieder für den Neustart. Die ersten Flieger in beliebte Urlaubsdestinationen könnten ab Juli abheben.

„Wir führen intensive Gespräche mit allen Veranstaltern und unseren zwei wichtigsten Charter-Airlines (Corendon und Bulgarian Air Charter). Alle Beteiligten gehen davon aus, dass Urlaubsflüge ab Juli möglich sein müssten“, so Flughafen-Sprecher Ingo Hagedorn auf VOLKSBLATT-Anfrage.

Die Nachfrage im Markt sei gegeben. Letztendlich werde aber alles davon abhängen, welche Einreisebestimmungen die jeweiligen Regierungen festlegen, so Hagedorn. Hier hofft man auf konkrete Vorgaben in den kommenden zwei Wochen.

„Wir gehen davon aus, dass im Juli Griechenland, Bulgarien und Kroatien angeflogen werden. Wahrscheinlich auch die Türkei. Bei Spanien und Ägypten rechnen wir eher mit einem Start im August oder September“, wagt man am Flughafen einen Blick in die Zukunft.

Insgesamt werde die Anzahl der wöchentlichen Urlaubsflüge spürbar unter den ursprünglich geplanten Abflügen liegen, dämpft Hagedorn aber auch die Erwartungen. Bezüglich der Frankfurt- und Düsseldorf-Linienflüge rechnet er mit einer Wiederaufnahme ab September.

Wie ist Ihre Meinung?